sie wurden gewart und haben trotzdem gedrückt, na jetzt sind sie drin, also bitte mal ganz auf Eignenverantwortung raus.


"ich muss doch nicht an jedem Krebspatient 4-7 Millionen Euro verdienen"


"Krebs ist im Westen ein 300 Milliarden Dollar Geschäft pro Jahr !!!"

                                               bei 2-3% Erfolgschance         Zitat Dr Leonard Coldwell




Zum Thema Krebs habe ich persönlich noch ein paar Anklagepunkte offen:


Anbei noch wie versprochen die verschiedenen Homepages zum Thema Krebsheilung von Dr Leonard Coldwell. Hier kann man alle hochwertigen Produkte selber online bestellen und dazu unbedingt noch das Buch: Die einzige Antwort auf DIE EINZIGE KREBSPATIENTENHEILUNG

Ferner kann man Filme etc anschauen, Artikel lesen etc. Mich überzeugt dieses Konzept sehr und ist eigentlich identisch mit dem vom AlRonc.

Immer muss der Darm in Ordnung gebracht werden und eine riesige Entgiftung gemacht werden und ganz wichtig, auch er sagt nebst allen andern alternativen Krebsspezialisten, dass immer ein traumatisches Ereignis den Krebs überhaupt ausgelöst hat. Also dieses Thema muss zwingend angeschaut, bearbeitet und aufgelöst werden......natürlich nebst den bekannten Umweltfaktoren.


Zudem sind die Produkte erschwinglich und sehr hochwertig.

Produktebestellung:      www.ibmschampionsline.com

Filme & Infos:    www.drleonardcoldwell.tv

www.drleonardcoldwelldeutschland.com

Leonard Coldwell:

Wie Krebs in Wochen geheilt werden kann –


Dr. Leonard Coldwell im Gespräch mit Prof. Michael Friedrich Vogt.

http://drleonardcoldwell.com/

Wir können heute beruhigt von einer: erfolgreichen landesweiten Krebs-Diversifizierung sprechen...


-In 40 % der untersuchten Lebensmittel wurden Rückstände von Glyphosat gefunden.

Der Bundesrat veröffentlichte heute Morgen einen Bericht, worin er befindet, dass Glyphosat-Rückstände in Lebensmitteln für die Konsumentinnen und Konsumenten kein gesundheitliches Problem darstellten. Die enthaltene Dosis des Herbizids in den untersuchten Produkten sei unbedenklich. Er sieht "keinen Handlungsbedarf" - ein Verbot von Glyphosat in der Schweiz steht damit ausser Diskussion. -news@konsumentenschutz.ch